• Tiger
  • Macaw
  • Bald Eagle
  • Panda
Ehrendirigent und Ehrenmitglieder Drucken E-Mail
Geschrieben von: SUB (BZ)   
13.05.2017

Das Frühlingskonzert vom Musikverein Bernau war ein würdiger Rahmen für die Ehrung von 13 langjährigen und verdienten Musikerinnen und Musiker.

 

Der Musikverein Bernau bedankt sich im Rahmen seines Konzertes bei vielen Mitgliedern mit besonderen Ehrungen.

 

Die Geehrten (von links): Matthias Schweizer, Rolf Schmidt, Andreas Klingele,Monita Schweizer, Reinhold Schmidt, Monika Baur, Michael Schmid, Steffi Kech, Ulrich Schmidt, Markus Maier, Wolfgang Köpfer und Anton Schmidt, es fehlt Tanja Albiez. Foto: Ulrike Spiegelhalter

Ein Höhepunkt der Ehrungen war die Auszeichnung von Wolfgang Köpfer, dessen Verdienste der Vorsitzende wunderschön und wohl einmalig gesanglich als Lobgesang vortrug.

 

Der Geehrte gehört dem Musikverein seit 60 Jahren an, in denen er etwa in 45 Jahren nie bei einer Probe oder einem Auftritt gefehlt hat. Als Zwölfjähriger trat er dem Musikverein bei, 40 Jahre lang hielt er das Probelokal in Schuss. Der Verein verneige sich vor ihm, sagte Vorsitzender Anton Schmidt, bevor riesiger Applaus für den Geehrten aufbrandete. Neben einer Urkunde bekam er einen Gutschein für den Besuch eines Benefizkonzertes des Musikkorps der Bundeswehr in Freiburg.

 

Sieben Musikerinnen und Musiker wurden für 40-jähriges Musizieren im Verein ausgezeichnet. Tanja Albiez spielt Saxophon und sie ist in der Jugendausbildung tätig, Monika Baur, ebenfalls Saxophonistin, war zehn Jahre Schriftführerin, Steffi Kech spielt Bassklarinette und ist Beisitzerin, Andreas Klingele spielt Tenorhorn und bildet an diesem Instrument den Nachwuchs aus, Schlagzeuger Michael Schmid war viele Jahre auch Tanzmusiker, Bassist Matthias Schweizer, der auch Tanzmusiker war und derzeit Jugendausbilder und stellvertretender Vorsitzender ist, sowie Tubaspieler Reinhold Schmidt ist zuständig für die Vereinshomepage – als Waldshuter hat er wohl den weitesten Weg zu Proben und Auftritten.

Alle sieben Geehrten bekamen Urkunden und wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Sie erhielten die traditionelle Vereinsuhr. Für die Geehrten spielte der Vorsitzende ein Klarinettensolo, begleitet von seinem Sohn Paul am Schlagzeug.

Alle geehrten Musikerinnen und Musikern wurden mit ihren Partnern ebenfalls im Herbst zum Benefizkonzert nach Freiburg eingeladen.

Michael Schmid bedankte sich für die Ehrungen und sagte, es mache Spaß im Verein zu musizieren. Er hoffe, dass alle noch lange miteinander musizieren können.

Die Vereinsehrung von verdienten Vorstandsmitgliedern nahm Rudolf Kromer, der frühere langjährige Vizepräsident des Blasmusikverbandes Hochrhein, vor. Es sei nicht einfach, das Lebenswerk der drei verdienten Musiker Ulrich Schmidt, Matthias Schweizer und Anton Schmidt angemessen zu würdigen, sagte er. Die Vereinskasse wird seit 26 Jahren von Ulrich Schmidt verwaltet. Matthias Schweizer, der auch Mitglied des Ensembles "Die Blechner" ist, übernahm 1991 das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden. Er ist außerdem für die Altpapiersammlungen zuständig. Anton Schmidt leitet den Musikverein Bernau seit 1992 als Vorsitzender. Er habe als Kapitän das Vereinsschiff sicher durch ruhige und stürmische See, aber auch durch gefährliche Brandungen gesteuert, sagte Kromer. Er sei als exzellenter erster Klarinettist bekannt.

Alle drei Geehrten waren beim Bau des Probelokals federführend, auch bei der Organisation des großen Jubiläumsfestes.

Auch Rolf Schmidt wurde geehrt – 2016 hatte er sich nach 38 Jahren als Dirigent verabschiedet. Er leitete auch 30 Jahre die Jugendkapelle und hatte weitere Aufgaben im Verband übernommen. Das Dirigentenamt sei zu seinem Lebensinhalt geworden, würdigte ihn Kromer mit Dankesworten des Verbandes. Der Musikverein Bernau ernannte ihn zum Ehrendirigenten.

Geehrt wurden auch Monita Schweizer (seit 28 Jahren Trachten- und Sachwartin) sowie Markus Maier (seit 26 Jahren Notenwart). Auch sie fahren mit zum Benefizkonzert nach Freiburg. Die offiziellen Verbandsehrungen werden im Herbst stattfinden.

 

Weiter zum ganzen Beitrag der Badischen Zeitung (veröffentlicht  am 11. Mai 2017 auf badische-zeitung.de)