• Tiger
  • Macaw
  • Bald Eagle
  • Panda
Schwarzwaldmarie erobert Basel Drucken E-Mail
Geschrieben von: Claudia Maier   
20.03.2014

 

Ein besonderes Erlebnis hatten die Musiker des Musikvereins Bernau, die am vergangenen Dienstag die Basler Fasnacht besuchten und dort zusammen mit der heimischen Narrenzunft „Schniidesel Bernau“ am Umzug anlässlich der Kinder- und Familienfasnacht teilnahmen. Die Basler Fasnacht findet eine Woche später als die alemannische Fasnacht statt und dauert exakt 72 Stunden, beginnend mit dem bekannten Basler Morgenstraich. In dieser Zeit wird die Basler Innenstadt von den Fasnächtlern beherrscht, die in ihren Cliquen durch die Straßen und Kneipen ziehen.

 

Download (PDF, ca. 614KB, bwb 04-14 revoluzer.pdf)

 

 

Der Musikverein folgte der Einladung der Fasnachtsgilde „Revoluzer“, die sich zum Ziel gesetzt haben, vor allem den Dienstagsumzug entgegen der Traditionen zu gestalten. So zogen die Bernauer Musiker, zusammen mit einigen Euro-Mäusen aus dem Europapark, der Narrenzunft und den als verschneiten Wald verkleideten „Revoluzer“  bis in die Nacht hinein musizierend durch die Basler Innenstadt. Die verblüfften Zuschauer durften traditionellen Märschen lauschen, aber auch die „Schwarzwaldmarie“ oder der Bernauer „Narrenmarsch“ durften nicht fehlen. Immer wieder wurden Trink- und Esspausen in verschiedenen Kneipen und Restaurants eingelegt, das traditionelle „z´Vieri“ durfte da natürlich nicht fehlen. Am Abend konnten die Musiker noch die einzigartige Stimmung erleben, als die Innenstadt von zahlreichen Guggenmusiken bevölkert wurde.  Nach einem ereignisreichen und langen Tag traten die Musiker spät abends den Heimweg an.