• Tiger
  • Macaw
  • Bald Eagle
  • Panda
Ende einer Ära
Geschrieben von: SUB (BZ)   
21.07.2016

BZ-INTERVIEW mit Rolf Schmidt, der sich nach 38 Jahren als Dirigent des Musikvereins Bernau mit einem Konzert verabschiedet.

 

BERNAU. Seit 38 Jahren ist Rolf Schmidt Dirigent des Musikvereins Bernau. Nun will er den Taktstock in jüngere Hände legen. Damit geht eine Ära zu Ende, er hat alle Dirigenten des Musikvereins an Dienstjahren überholt. Viele Vereine hatten in dieser Zeit mehr Dirigenten als der Musikverein seit der Gründung vor 152 Jahren – Schmidt ist der siebte Dirigent. Wie geht’s bei ihm nun ohne Musik weiter, was bleibt aus den 38 Jahren besonders in Erinnerung? Das wollte Ulrike Spiegelhalter vom scheidenden Dirigenten wissen.

 

BZ: Herr Schmidt, warum machen sie die 40 Jahre nicht voll – es wären ja nur noch zwei Jahre?



Schmidt: Das habe ich, nur nicht als Dirigent des Musikvereins, dessen musikalische Leitung ich 1978 übernommen hatte. Zuvor habe ich zwei Jahre 1973 bis 1974 den Musikverein Tunsel dirigiert, als ich dort bei der Bundeswehr war und nicht zu vergessen – von 1970 bis 2000 habe ich die Jugendkapelle vom Musikverein Bernau dirigiert.

 

Weiter zum ganzen Beitrag der Badischen Zeitung (veröffentlicht  am 21. Juli 2016 auf badische-zeitung.de)

 
Doppelkonzert mit Musikzug Freiburg
Geschrieben von: Administrator   
15.06.2016

 

Das Programm dazu findet ihr hier: Download (JPG, ca. 551KB, mv_prog_juli16001.jpg)

 

Wir wünschen Euch viel Vergnügen für dieses Doppelkonzert und freuen uns auf Euern Besuch!
 

Ihr Musikverein Bernau

 
Faszinierende Städte der Welt
Geschrieben von: SUB (BZ)   
09.01.2016

Musikverein Bernau macht dem Motto beim Jahreskonzert 2016 Ehre.

 

Jahreskonzert 2016Dass sich der Musikverein Bernau bei seinen Jahreskonzerten nicht mehr steigern könne, glaubte man bisher nach jedem Konzert, und doch erlebten die Besucher bei den Aufführungen am Dienstag und Mittwoch den Musikverein mit seinem Dirigenten Rolf Schmidt erneut mit einem grandiosen, gewaltigen Konzert, das nun wirklich kaum noch zu überbieten ist.

 

Traditionsgemäß fanden wieder zwei Aufführungen im Kurhaus statt, am Dienstag traditionell, am Mittwoch dann als Stuhlkonzert, und jedes Mal war der große Kursaal komplett gefüllt.

Als fast zu klein erwies sich die vergrößerte Bühne, auf der 67 Musiker und Musikerinnen mit ihren ausgefeilten und wunderschön vorgetragenen Musikstücken das Publikum begeisterten. Vorsitzender Anton Schmidt lud zu einer musikalischen Städtereise ein, bei der man mit viel Fantasie und wenig Geld einige Weltstädte erleben könne. Als Reiseleiter begrüßte er Alexander Köpfer, der mit seinen charmanten, humorvollen und informativen Kommentaren als Moderator das Publikum in seinen Bann zog. Bildlich konnten einige der besuchten Orte bereits auf dem attraktiven Bühnenbild bestaunt werden, unter anderem mit der Freiheitsstatue in New York, der Christusstatue in Rio oder einem Sultanspalast.

 

Weiter zum ganzen Beitrag der Badischen Zeitung (veröffentlicht  am 09. Januar 2016 auf badische-zeitung.de)

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>